„Am Liebsten daheim“

Ich war bzw. bin einer wie jeder andere. Muss eine alleinstehende Person ins Pflegeheim, weil ihr Körper nachlässt und sie nicht mehr alleine leben kann?  Muss man nach SHT oder Schlaganfällen auch mit jüngeren Jahren  ins Altersheim gehen?

Diese und weitere Fragen beschäftigten mich, als ich begann meiner Mutter Fragen zu stellen, wie sie ihren Lebensabend gestalten möchte. – „Am Liebsten daheim“, war ihre Antwort. Daraufhin hatte ich alle notwendigen Informationen für den Tag „X" eingeholt, denn zu diesem Zeitpunkt hatte sie die oben erwähnten Gebrechen nicht. Durch meine Fragen wurde das Eis gebrochen. Gespräche über das Leben im Alter waren kein Tabu mehr, sondern von ihr erwünscht.

Sigrid mit Alexander Visy, Chef von „24std Carepflege“

In der Zwischenzeit waren die Schicksalsschläge bei meiner Mutter eingetreten. Angefangen mit einer Tagesbetreuung aus dem Freundeskreis benötigte sie nach einer Knieoperation innerhalb weniger Wochen eine 24Std-Betreuung. Ich erlebte den Stress, den man als Angehöriger hat – Beruf, Familie, Partnerschaft, Freunde, Hobbies, Interessen unter einem Hut zu bringen. Gleichzeitig hatte ich aber auch gesehen, welche Entlastung eine solche Betreuung bedeutet und wie man es besser gestalten kann.

Aus dieser Erfahrung heraus entschloss ich mich, Betroffenen und Angehörigen ein Service mit Lebensqualität anzubieten. Meine „24h-Carepflege“ gibt ihnen maximale Sicherheit: 24h, 7 Tage/Woche, das ganze Jahr. Zwei Betreuerinnen arbeiten abwechselnd im 14 Tage Rhythmus, als Heimhilfe, (Kranken)Pflegerin oder persönlicher Assistent in ganz Österreich. Sie bieten Entlastung für pflegende Angehörige, was auch als Kurzzeit-, Tages- und Wochenendbetreuung möglich ist.

Eine persönliche Bedarfserhebung vor Ort ist kostenlos und unverbindlich. Eine maßgeschneiderte Auswahl der Betreuerinnen ist garantiert, da die Bereitschaft durch 24Std-Carepflege selbst erfolgt. Der Selektions- und Auswahlprozess unserer Betreuerinnen ist 3-stufig: schriftlich – mündlich – persönlich. Dadurch haben Sie von Anfang an „die Richtigen“ und ersparen sich unnötige Betreuerwechsel.

Unsere leistbare Lösung ist abhängig vom Pflegebedarf, von der Qualifikation und den Deutsch-Kenntnissen der Betreuerinnen. An finanziellen Unterstützungen bekommt man neben dem Pflegegeld zusätzlich eine 24Std-Förderunge in Höhe von € 550,-.

Unsere umfassenden Service-Leistungen beinhalten unter anderem regelmäßige Begleitung, 24Std Erreichbarkeit und Maßnahmen zur Qualitätssicherung. Die Dokumentation der Leistungen über die Betreuerinnen geben Transparenz und Einblick. Die Betreuerinnen arbeiten als selbständige Unternehmerinnen, haben ihr Gewerbe in Österreich angemeldet und sind auch im Finanzamt und bei der Sozialversicherung eingetragen.

Bei mir können Sie ein selbstbestimmtes Leben führen und solange wie möglich unabhängig bleiben. Ich kann Ihnen nur empfehlen ein solches Service in Anspruch zu nehmen. Für mehr Interesse erreichen Sie mich unter Tel: 0664/416 38 49

Alexander Visy, Wien

Veröffentlicht in Aktuelles, Allgemein, Inhalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.