Termine Mär-Apr 2024

März FR 01.03. Unteres Belvedere, Rennweg 6A, 1030 Wien: „Moderne Kunst aus der Ukraine“, Anmeldung 0664/323 3 626. Treff: bei der Kasse um 14.45 Uhr DI 05.03. Schönbrunn Zoo-Treffpunkt bei U4 Hietzing/Kennedybrücke. Bitte um Anmeldung bei Nudi Neuhold: 0676/470 10 13, Start: 10.00 Uhr SA 09.03. Wiener Kegeln in Freizeitoase bei U3 Kendlerstraße 34, 1160 […]

12-1 Mittelalter Gruppe 6

Das Mittelalter in die Gegenwart gerückt

Es war für uns alle schon eine Weile her, dass wir in der Schule das Mittelalter behandelt hatten. Von der bildnerischen Kunst aus dieser Epoche, hatten wir damals nicht viel erfahren. Also war es höchste Zeit, dass wir uns am 1. Dezember bei der einfachen Führung im Unteren Belvedere damit befassten. Genau genommen ist diese […]

Wiener_Gesundheitsfoerderung_BIM_Web_2000x1200_59

SUS-Wien-Straßenbahn auf Selfie gesucht

Wer sich auf Wiens Straßen bewegt, könnte sie hoffentlich auch einmal sehen. Es könnte eine der zwei grünen Straßenbahnen sein, die Werbung für den Wiener Dachverband der Selbsthilfegruppen SUS-Wien machen. Und zu den Wiener SHG gehören natürlich auch wir! Es ist doch eine tolle Idee, dass man so die ganze Bevölkerung auf diesem Weg auf […]

12-5 Zoo Beat+Reinhard-Nudi 2

Auch bei Kälte lohnt sich Zoo-Schönbrunn

Unser nächster Ausflug in den Tiergarten Schönbrunn fand am  7. November statt. Natürlich wanderten wir zu Mittag wieder auf den Tirolerhof. Dort gibt es viele heimische Tiere. Dazu gehören unter anderem das Original Braunvieh und das Tiroler Grauvieh. Wir erfuhren, dass das Grauvieh Schneckerl gerade trächtig ist. Die braune Bella muss noch abnehmen, bevor man […]

11-11 Kegeln Gruppe 2

Nur die harten Kegler*innen kamen durch

Am 11. November war wirklich Faschingsbeginn. Es war zwar niemand verkleidet, aber wir hatten trotzdem alle sehr viel Spaß bei unserer neuen Kegelrunde. Sieben Damen und neun Herren ließen ab 15.00 Uhr die Kugeln rollen. Auch wenn es mehrere Alle-Neune gegeben hatte, wurde dennoch nach unserer üblichen Methode gerechnet. Jeder umgefallene Kegel ist ein Punkt, […]

05-KK_T_CIII_1_202304_01_korr_FREI

Tapisserien von Raffael aus Gold & Seide

Die Sonderausstellung über „Raffael. Gold & Seide“ durften wir im Kunsthistorischen Museum (KHM) nicht versäumen. Am 15. Dezember bewunderten wir mit Anna Nowak die riesigen Wandteppiche. Im Auftrag von Papst Leo X. schuf der bedeutende Maler Raffael Sanzio da Urbino (1483-1520) die berühmten zehn Darstellungen aus der Bibel. Sie werden zu gegeben Anlässen in der […]

11-17 KHM Gruppe 2 (2)

Über Ansicht und Leidenschaft

Bei der barrierefreien Führung im Kunsthistorischen Museum war der Titel diesmal sehr umfassend. Über „Leidenschaften in all ihren Facetten“ besprachen wir einige Bilder. Mit Andrea Marbach erfuhren wir die kleinsten Details und verglichen unsere Ansichten. Am „Fest des Bohnenkönigs“ von Jacob Jordaens sind viele Leute zu sehen, die schon etwas zu tief ins Glas geblickt  […]

11-3 Oberes Belvedere Gruppenfoto

Aufmerksam auf den Bildern viel entdeckt

Trotz vieler Besucher wegen verbilligter Tickets stand unserem Treffen im Oberen Belvedere nichts im Weg. Unsere Vermittlerin Bouthaina Alida gab uns am 3. November Kopfhörer, um gemeinsam „Schau hin! Aufmerksames Kunstbetrachten“ zu erarbeiten. Gleich nach der Treppe besprachen wir „Die drei Gorgonen (Medusa, Stheno und Euryale)“. Diese drei Prunkvasen wurden erst 2013 von Gerold Tusch […]

11-26 Tag der Selbsthilfe 1 (2)

Im Rathaus SHG-SHT vorgestellt

Endlich war es wieder einmal so weit. Nachdem das Corona-Virus nicht mehr so unerträglich lästig ist, gab es am 26. November endlich einen Höhepunkt. Das Wiener Rathaus öffnete seine Türen für den „Tag der Selbsthilfe“, bei dem es diesmal um das Thema „Schmerz lass nach“ ging. Dabei machten über 60 SHG auf sich aufmerksam. Natürlich […]

11-28 Weihnachtsbäckerei 1 (2)

In der Weihnachtsbäckerei …

… könnte man diesmal beim Dezembertreffen gedacht haben. Unsere Freundin Isabella Riedel hatte sich wieder bereit erklärt, für unseren Weihnachtsmarkt am 10. Dezember mitzubacken. Das heißt, sie hatte noch mehr Kekse ins Backrohr geschoben und verziert. Wie man sieht, hatte ich alle Sorten gekostet und dann gemeinsam in Kekstassen für unseren Markt verpackt. Da noch […]