Aber im Juni wird es klappen

Nachdem unsere SHG-Treffen in letzter Zeit schon so oft abgesagt werden mussten, wird sich wohl niemand mehr gewundert haben. Die Corona-Pandemie hat mit viel zu vielen Ansteckungen immer noch das Machtwort geführt. Nach einer Rücksprache mit unserem Arzt und Obmann Dr. Nikolaus Steinhoff, gab es am 10. April wieder eine Absage. Gesundheit ist wirklich wichtiger als das hohe Risiko einer Erkrankung einzugehen.

Aber gehen wir davon aus, dass es nun endlich wieder Lockerungen gibt. Vertrauen wir den Expert/Innen und gehen davon aus, dass wir in den nächsten Wochen einem normaleren Alltagsleben entgegenblicken dürfen. Dann steht unserem nächsten Treffen am Sonntag, dem 12. Juni 2022 nichts mehr im Wege. Bis dahin wird es auch schon wärmer sein, sodass wir genug lüften und nichts mehr falsch machen werden. Keine 2G-Regel!!!

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Somit werden wir alles nachmachen, was beim letzten Mal noch nicht statt-finden konnte. Auch wenn noch kein Expertenvortrag geplant war, versuchte ich doch ein Programm zusammenzustellen.

Vom Osterstress verschont geblieben!

Zunächst gibt es unser 25-jähriges Jubiläum zu feiern. Am 9. Februar 1997 fand unser erstes Treffen im noch etwas kleineren Rahmen aber wie (fast) immer im Club Sonnenstrahl am Währinger Gürtel statt. Gleich danach erschien im März die erste Ausgabe unserer „SHT-News“ und ist auch während der Pandemie kein einziges Mal ausgefallen. Im Laufe der Zeit kamen mehrere Aktivitäten dazu, wie die Stadtwanderungen, Besuche von Ausstellungen und Museen sowie Kegeln im Winter plus Minigolf im Sommer. Auch die wöchentliche Englischstunde „Tea Time“ und Billardspiel gibt es schon seit Jahren. Wir werden sehen, wem bei der Erinnerung an frühere Zeiten noch alles einfallen wird!?

Dann wird die Studentin Christina Ott erwartet. Sie hat viele von uns bereits für ihre Doktorarbeit befragt. Sowohl Betroffene als auch Angehörige wurden über ihre Bewältigung der Krankheit befragt. Wir werden erfahren, wie weit sie mit der Fertigstellung dieser Befragungen bereits ist. Vielleicht können wir ihr gemeinsam noch bestätigen, wie hilfreich unsere Zusammenarbeit mit dem Erfahrungsaustausch in der Gruppe war und natürlich auch noch immer bleiben wird.

Schließlich suche ich noch Helferinnen und Helfer für Social Media. Durch die zusätzliche Kommunikation in diesen Zusatzmedien kann die Anzahl an Interessent/Innen für unsere SHG sicher erweitert werden. Wir können besprechen, wer welchen Kanal mit dieser Öffentlichkeitsarbeit übernehmen möchte. Ich werde Euch erklären, wie viel Aufwand eine gute Betreuung tatsächlich verursacht und welche Chancen aber auch Risikos hinter einem Social Media Auftritt lauern. Wer traut sich dabei mitmachen?

Somit verbleibe ich in der Hoffnung, dass unser nächstes Treffen wirklich klappen wird. Alles Liebe und bleibt vor allem gesund!

Servus Sigrid Kundela

Veröffentlicht in Aktuelles, Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.