In 25 Jahren viel erlebt

Endlich war es so weit. Eigentlich wollten wir schon bei unserem ersten heurigen Treffen Jubiläum feiern. Jedoch Corona ließ uns bitte warten. Aber am 12. Juni 2022 war es höchste Zeit und wir konnten unser 25-jähriges Bestehen im Club Sonnenstrahl feiern. Als Überraschungsgeschenk gab es für alle Gäste eine Regenjacke.

Nach 25 Jahren gab es einige Summen und Termine zu erraten

Unser erstes Treffen mit einer viel kleineren Gruppe fand noch im vorigen Jahrtausend am 9. Februar 1997 statt. Damals waren unter anderem die Gründer/innen Henriette Wagner, Sigrid und Otto Kundela, die auch diesmal dabei waren und viel zu berichten hatten.

Die „SHT-News“ sind gleich darauf jeden zweiten Monat erschienen und ließen sich auch durch die Pandemie nicht beeinflussen. Dadurch erscheint ohne Pause diese Ausgabe zum 153sten-Mal, während das aktuelle Treffen erst die Nummer 141 erzielt.

Unsere wöchentliche Englischstunde gibt es seit dem Herbst 2001. Zwei Jahr später folgten im Sommer unsere Minigolf-Spiele und im Winter die Kegel-Runden. 2004 kamen Bowling und Billard noch dazu, sowie die regelmäßigen Besuche im Tiergarten Schönbrunn, die mittlerweile sogar schon monatlich stattfinden. Seit 2008 gestalten wir im Dezember anstelle von Vorträgen eine besinnliche Weihnachtsfeier. Drei Jahre später kam unser SHT-Stand am Weihnachts- und Ostermarkt im UKH Meidling – heute Traumazentrum - dazu. Vielen Dank für die vielen Bäcker/innen und Bastler/innen – eine Fortsetzung ist geplant!

Besonders erfreulich ist, dass wir zu unserem Ehrenpräsident Hans Grugger kamen. Er hatte bei seinem schweren Sturz auf der Streif in Kitzbühel ein SHT erlitten und kam im Endeffekt durch unsere SHT-News zu uns. Obwohl er mittlerweile als Lehrer im Berufsleben steht, ist sein Auftreten ein unschätzbarer Wert für unseren Bekanntheitsgrad.

In der Prater Hauptallee gab es seit 2013 vier Mal unseren 100km-Charity-Lauf. 2015 durften wir uns über den Besuch von Dr. Peter Resetarits und seine interessante Geschichte freuen. Schließlich ist zwei Jahre später zu unserem 20-jährigen Jubiläum noch unser Buch „Fliegen mit geflickten Flügeln“ erschienen. Darin gibt es 70 Berichte von 37 SHT-Betroffenen und 33 Angehörigen über positiven Erfahrungen für ein neues, schönes Leben danach.

In den letzten fünf Jahren hatten wir immerhin noch 15 Besuche von Ausstellungen geschafft. Danach entstand die lange Pandemie-Pause, die offiziell noch kein Ende hat. Lediglich die „SHT-News“ durften daneben fast problemlos erscheinen. Und mittlerweile gibt es einmal im Monat eine barrierefreie Führung im Kunsthistorischen Museum und seit einem halben Jahr auch im Belvedere. Wie es in der Zukunft aussehen wird, steht noch in den Sternen geschrieben. Aber gehen wir davon aus, dass es bald noch mehr zu machen geben wird … !!!

In diesem Sinne wünsche ich uns allen viel Glück und Gesundheit.

 

Sigrid Kundela, Schriftführerin der SHG-SHT Wien

Veröffentlicht in Aktuelles, Allgemein, Inhalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.