Kunst im Belvedere 21 macht neugierig

Für uns Wiener/innen war es höchste Zeit, das Belvedere 21 kennenzulernen. Dieses Gebäude stammt von der Expo 1958 in Brüssel (Belgien). Danach wurde der österreichische Pavillon in den Wiener Schweizergarten übersiedelt und vier Jahre später als Museum für moderner Kunst eröffnet.

Viele von uns waren noch nie dort und Eva Mühlbacher hatte uns viel über die Entstehung des Belvedere 21 zu berichten. Derzeit läuft die Ausstellung „Avantgarde und Gegenwart“ mit Werken von 140 zum Teil noch lebenden Künstler/innen.

Belvedere 21, Arsenalstrasse 1 im 3. Wiener Bezirk

Doppelselbstportrait mit Kamera, 1974, Maria Lassnig

Wir begannen bei Maria Lassnig, die als eine der wichtigsten Vertreter/innen der Nachkriegszeit gilt. In diesem Ölgemälde ist sie im realistischen Spiegelbild selbst zwei Mal zu erkennen.

Margot Pilz (geb. 1936) aus Haarlem (NL) lebt jetzt in Wien und fällt mit acht Fotos von sich selbst - Sekundenskulpturen - auf. Hildegard und Harold Joos malten mit Acryl auf Leinwand „Transvibration“, 1972. Gemeint sind damit parallel aneinander gereihte Farbstriche.

Von Künstlerin Ingrid Wiener (geb. 1942) erfuhren wir, dass sie die   Stiefmutter von der TV-Köchin Sarah Wiener ist. Sie hatte im Zuge ihrer Reisen 12 Bilder gewebt, die zusammengelegt Bilder aus dem „Norden“ (2010-2012) erkennen lassen.

Mit uns noch mehr „Portraits und Wurst“ mit Eva Mühlbacher (re.)

Für unser Gruppenbild verteilten wir uns bei „Portraits und Wurst“ (2006) von Marcus Geiger (geb. 1957). Aus Holz, Filz und mehr waren diese fünf Figuren und die große wurstförmige Rolle geschaffen. Dafür standen ihm zeitgenössische Vertreter Modell. Der Künstler wollte auf die Ausgrenzung der weiblichen Künstlerinnen am Anfang des            20. Jahrhunderts hinweisen.

Eva Mühlbacher hatte uns neugierig gemacht. Ob wir dafür nicht noch einen Ausflug ins Belvedere 21 machen sollten??? Unsere nächsten Termine sind am 2. September im „Oberen Belvedere“ über „Die Farbe Rot in der Kunst“ und am 7. Oktober im Unteren Belvedere über „Den Baum in der Kunst“. Treffpunkt jeweils 14.45 Uhr bei Kassa.

 

SK

Veröffentlicht in Aktuelles, Allgemein, Inhalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.