Eine Reise einmal anders erlebt

Aber nicht nur wer auf eine Reise geht, kann etwas erzählen. Dafür bietet sich der Besuch einer barrierefreien Führung im Kunsthistorischen Museum an, wo es am 20. Mai 2022 auf eine Weltreise ging. Unsere Reiseleiterin war diesmal Una Matanović, die auch einen dicken Sack mit viel Gepäck mit sich trug.

Los ging es im spanischen Bereich mit Gemälden von Diego Velázquez (1599-1660) und seiner Werkstatt. Es waren die Habsburger König Philipp IV. von Spanien (1632) und seine Frau Königin Isabella von Spanien (1632) zu bewundern. Nicht zu übersehen war das bekannte Bild von deren Tochter Margarita Teresa im blauen Kleid (1659), das auf viele Gegenstände gedruckt wird. Sie war die erste Gemahlin von ihrem Onkel und zugleich Cousin, dem österreichischen Kaiser Leopold I. und brauchte mit lediglich 15 Jahren für ihre Fahrt nach Wien sieben Monate. In ihrer kurzen Ehe gebar sie sechs Kinder, wovon allerdings nur eines überlebte. Kurz nach der Geburt ihres sechsten Kindes starb sie geschwächt im Alter von nur 21 Jahren.

Margarita Teresa mit 8 Jahren

Wir reisten weiter in die Niederlande und besprachen „Die vier Flüsse des Paradieses“ von Peter Paul Rubens (1577-1640). Darauf waren von vier Kontinenten je ein Paar mit dessen Hauptfluss zu finden. Nur Australien kannte man damals noch nicht und fehlt daher. In Europa begleitete der Flussgott die Donau, in Asien gibt es den Ganges, im Hintergrund Amerika mit dem Río de la Plata und der Nil umarmt Afrika.

„Die vier Flüsse des Paradieses“ von Peter Paul Rubens (1615)

Zuletzt ging es um die Schifffahrt von Ludolf Backhuizen (1630-1708) in „Die schwedische Jacht Lejonet auf dem IJ vor Amsterdam“. Jetzt packte Una einige Gewürze und eine Kokosnuss aus, die man damals am Hafen erstehen konnte. Die Kosten für ein Stück Muskatnuss waren zu früheren Zeiten für die Durchschnittsbürger*in unerschwinglich. Links unten sieht man den Maler selbst bei den ersten Pinselstrichen.

Vor der Sommerpause gibt es eine Fortsetzung in den bunten kaiserlichen Sammlungen!

 

SK

Veröffentlicht in Aktuelles, Allgemein, Inhalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.